17.01.2013
Wolfswelpe aus dem Nyskier Rudel überfahren

Zur weiteren Untersuchung wurde der Kadaver an das Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin gebracht (Quelle: Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz).