Schäfermeister Frank Neumann

 

frank neumann

Schäfermeister Frank Neumann betreibt eine Schäferei bei Schleife mitten im Lausitzer Wolfsgebiet. Bei einem Wolfsübergriff 2002 verlor er über 30 Schafe. Frank Neumann schaffte sich daraufhin seinen ersten Herdenschutzhund aus der Schweiz an – Anton ein Pyrenäen-Berghund. Anton ist auch Stammvater seiner Pyrenäen-Berghund-Zucht. Seine Hunde bildet Schäfer Neumann selbst aus und verkauft diese an Berufsgenossen. Als ‘schnelle Eingreiftruppe‘ im Auftrag des sächsischen Umweltministeriums hilft Frank Neumann anderen Schäfern in der Region wenn die regulären Schutzmaßnahmen sowie Schutzzäune und Flatterbänder keinen Erfolg gegen Wolfsübergriffe zeigen. In solchen Fällen stellt er seine Herdenschutzhunde den betroffenen Schäfern zur Verfügung.

Frank Neumann ist nun in Rente und wir können die Herdenschutzhunde nur in wenigen Fällen nach Absprache besuchen.